Die Idee

Game meets Art - final

Reihe   GAME MEETS ART

  • Die Idee: In Form von zwei unabhängigen Künstler_Innen trifft das Abstrakte der Spielentwicklung auf das Reale der bildenden Kunst.
  • Der Balance-Akt: Die jeweiligen Teilnehmer_Innen versuchen den Blickwinkel ihrer Arbeit beizubehalten und doch gemeinsam Formen, Motive und Strukturen für ein Game zu finden, das wunderschön, eigen und gleichzeitig funktional ist. Kunst soll Spiel treffen und dabei Kunst bleiben.
  • Die Philosophie: Die Game-meets-Art-Reihe ist als ein partizipatives Projekt gedacht. Alle Künstler_Innen werden an den Erfolgen des Werks beteiligt und behalten ihre Bildrechte.
  • Zwei Bickwinkel, ein Ergebnis

~

Schachteldeckel

Projekt 1   MONEGASSEN RAMSCH (Moga oder MGR)

  • Das Konzept: Doppelkopf zu viert, Skat zu dritt, Monegassen Ramsch zu zweit. Das Ganze zeitgenössisch-abgedreht gezeichnet und modern layoutet.
  • Die Akteure: Spieleautor Pelle Bernhold kloppt seit Jahr und Tag mit Leidenschaft Karten und Illustrator Niemand kartographierte das daraus entstandene abgefahrene Universum in seinem ganz persönlichem Stil.
  • Moderne Kunst in Kartenspieltradition – frisch gedruckt und hier zu bestellen

~

~

Ereignissbild Amsterdam

Projekt 2   AMSTERDAM 1653 – AUFBRUCH IN EIN GOLDENES ZEITALTER

  • Das Konzept: Ein historisches Brettspiel über das Goldene Zeitalter der Niederlande und die Seefahrt des 17 Jahrhunderts. Ferne Länder, geheime und gefährliche Routen, begehrte exotische Waren, fordernde Geschichts-Ereignisse, reichlich internationale Piraten, eine Armada von unterschiedlichen Schiffstypen und das große Abenteuer der Indienfahrt. Verwendet werden historische Gemälde von Häfen, Schiffen und internationalen Ereignissen. Die Spiel erfordert Kooperation und Wettbewerb zugleich.
  • Die Akteure: Spielautor Pelle Bernhold ist fasziniert von Dynamik und Tiefe der waghalsigen Segelschiffahrt des 17. Jahrhunderts – die alten Meister der niederländischen Malerei waren es ebenfalls.
  • Niederländische Meister in einem historischen Brettspiel – bald mehrSchiffsbild Amsterdam

Kommentare sind geschlossen